Bruchsal – Geothermisches Projekt

Bruchsal – Geothermisches Projekt

Auftraggeber: Energie- und Wasserversorgung Bruchsal GmbH
Projektvolumen: –
Fertigstellung: 2009

Technische Daten:

  • Bohrungen (1983-85): Deutsche Schachtbau- und Tiefbohrgesellschaft
  • GB1/Injektionsbohrung: Endteufe: 1932 m
  • GB2/Förderbohrung: Endteufe: 2542 m
  • Grundwasservorkommen: Buntsandstein und Rotliegendes
  • Wassertemperatur: 120 °C am Bohrlochkopf
  • Entnahmemengen: 24 – 30 l/s
  • Salzgehalt: 130 g/l

 

Leistungen:

  • Geologische und seismische Erkundung (seit 1979)
  • Leitung der Bohrmaßnahmen (1983-1985)
  • Forschungsprojekt des BMFT (1985-1990)
  • Projektumsetzung mit BMWi / BMU (seit 2001) und EnBW (seit 2006)
  • Instandsetzung der geothermischen Anlagen (2001-2002)
  • Neubau der Verbindungsleitung (2003-2004)
  • Hydraulische Förder- und Injektionstests (2002-2005)
  • Bohrlochmessungen (2002-2006)
  • Planung geothermische Stromerzeugungsanlage (seit 2002)
  • Konzeption des Thermalwasserkreislaufs (seit 2002)

 

Besonderheiten:

  • Druckhaltung des hydraulischen Systems (Gas- und Wasserphase)
Datum
Kategorie
Energie & Technik, Innovation
Tags
Farbe Orange